Die bekanntesten Casino-Songs

That was a crazy Game of Poker – O.A.R

Während in vielen Liedern über das Spiel die jeweiligen Spieler als Metapher genommen werden, ist hier eigentlich das wohl beliebteste Kartenspiel der Welt: Poker. Tatsächlich ist der Poker-Song eine Hauptfigur, die von einem Poker-Club zum anderen rennt und ein Glas nach dem anderen trinkt. Die dunkle Seite des Spiels erscheint, da der Hauptdarsteller all seinen Besitz verloren hat, aber nicht aufhören kann zu spielen und seine Frustration in Alkohol ertränkt.

Ein gutes Gedächtnis, dass Poker auch zu Spielsucht führen kann. Die Reggae-Sounds des Songs haben jedoch eine entspannende Wirkung, die es Ihnen erlaubt, den Rest beim Poker so wichtig zu halten.

Bon Jovi: Roulette

Das passt besser zu den Gabeln eines schönen handgefertigten Rockes. Glücklicherweise hat die Rocklegende Bon Jovi das Spiel auch als Moitvaen-Song gewählt. Im Prinzip wird das Leben im Casino-Öl-Lied mit dem Spielen verglichen. So ist auch bei uns oft alles ein Zufall wie beim Roulette. Roulette ist immer der beste Weg, um Aggressionen zu reduzieren.

Elvis Presley – Viva Las Vegas

Der König der Puppe liebte das Feiern und galt als Freund eines guten Glases Whiskey. Kein Wunder, dass Sin City es tat und zum Inhalt ihres Songs in Las Vegas wurde. Eines ist jedoch über den Star der 1950er Jahre zu sagen: Diese Spielnummer macht Lust, das nächste Casino zu besuchen und vielleicht sogar einen kleinen Abstecher nach Las Vegas zu machen oder Online, wie auf onlineautomatenspiele.net

Sin City – ACDC

Und noch eine Spielnummer auf den Veags, oder besser gesagt, der Stadt der Sünde. Das ACDC singt die „Stadt des Segens“ und das Licht geht nie aus. Neben Elvis Presley und ACDC sollte die Stadt der Veranstaltung noch mehr Künstler inspirieren und war lange Zeit zum Beispiel das Hostel Frank Sinatras.

The Gambler – Kenny Rogers

Dies ist eine Spielnummer, die jeder Pokerspieler kennen sollte. Der Poker-Song von Kenny Rogers kann sehr nützlich sein. Der Musiker des Liedes gibt die folgenden Ratschläge: „Das Geheimnis des Überlebens ist zu wissen, was man wegwirft und was man weghält. Wer also das alte Pokerlied hört, wird sich immer an eines der Prinzipien des Pokers erinnern.

All In – Schlager über Poker von Stefan Raab

Helene Fischer beweist es, der deutsche Popsong lebt wieder. Dank Stefan Raab hört der Trend beim Poker nicht mehr auf. Der Vermieter hatte die Idee in der „Nacht Pokerstars.de“. Anlässlich ihres Gastes, Popstar Michael Wendler, schrieb sie einige Poker-Strips und machte schließlich einen Pullover daraus.

Ihr Song „All In“ enthält alles, was zu einem guten Erfolg gehört: Kitsch, knopflose Hemden und einen überzeugenden Gesangschor.

Johann Sebastian Bach – Leben und Werke

Johann S. Bach ist als einer der besten Komponisten überhaupt in die Geschichte eingegangen. Zu seiner Person folgt hier nun ein kleiner Steckbrief.

Sein Leben

portrait johann sebastian bachBach wurde am 21.03.1685 in Eisenach geboren und starb am 28.07.1750 in Leipzig. Nachdem seine Eltern vorzeitig gestorben waren, nahm ihn sein Bruder nach Ohrdruf auf und bildete ihn zum Organisten aus. Von 1700 bis 1703 besuchte Bach die Michaelisschule in Lüneburg.

  • Von 1703 bis 1708 war er Organist in Arnstadt und Mühlhausen. Hier heiratete er seine Neffe Maria Barbara Bach.
  • Von 1708 bis 1717 war er Hoforganist und Kammermusiker beim Herzog von Sachsen-Weimar. Im Jahre 1714 wurde er zum Konzertdirektor ernannt.
  • Von 1717 bis 1723 war Bach Kammermusikdirektor am Hof des Fürsten Leopold von Anhalt in Köthen. 1720 starb seine Frau Maria Barbara.
  • 1721 heiratete er Anna Magdalena Wülken, 16 Jahre alt.
  • Von 1723 bis zu seinem Tod arbeitete Bach als Thomaskantor in Leipzig.

Bekannte Werke

  • statue johann sebastian bachChorwerke: Johannespassion (1723), Matthäuspassion (1729), Weihnachtsoratorium, h-Moll-Messe, Kirchenkantaten (um 200), weltliche Kantaten, Motetten und geistliche Lieder.
  • Organische Werke: Präludien und Fugen, Chorkompositionen, bewegende Kompositionen, Fantasien, etc.
  • Orchesterwerke: vier Ouvertüre, sechs Konzerte in Brandenburg.
  • Instrumentalkonzerte: Violinkonzerte, Klavierkonzerte, Tripelkonzerte (oft auch Arrangements von Konzerten zeitgenössischer Komponisten).
  • Kammermusik: Sonaten für Violine, Cellosuiten, Sonaten für Violine/Klavier, Kompositionen für Flöte, Viola und Laute.
  • Musik für Klavier: kleine Präludien und Fugen für Anfänger, Erfindungen in zwei und drei Sätzen, französische und englische Suiten, Streichhölzer, italienisches Konzert, chromatische Fantasie und Fuge, Goldberg-Varianten, gut temperiertes Klavier, Fugen, Fantasien, berührt, etc.
  • Andere Werke: Die Kunst der Flucht, Musikalisches Angebot

Johann Sebastian Bach war das wichtigste Mitglied einer Thüringer Musikfamilie mit großen Zweigen. Unter seinen vielen Kindern waren wichtige Musiker und Komponisten. Besonders hervorzuheben sind Wilhelm Friedemann Bach, Carl Phillip Emanuel Bach und Johann Cristian Bach.
Johann Sebastian Bach ist einer der größten Komponisten der Musikgeschichte.