Matthias Eisenberg

Matthias Eisenberg

Organist

Matthias Eisenberg stammt aus einem traditionsreichen, musikalischen Umfeld:

In Dresden geboren, erhielt er seit seinem fünften Lebensjahr Klavierunterricht, und nach den ersten Versuchen an der Orgel war er, neunjährig, Organist in seiner sächsischen Heimat. Darüber hinaus sang Eisenberg im Dresdner Kreuzchor.

An der Leipziger Musikhochschule studierte er Kirchenmusik, Orgel bei Wolfgang Schetelich.

Anschließend wurde er als Gewandhausorganist nach Leipzig verpflichtet. Danach stand er in kirchenmusikalischen Diensten in Frankfurt am Main, Hannover, Sylt und Zwickau.

Derzeit lebt er im Spreewald.

Verpflichtet fühlt sich Eisenberg besonders dem musikalischen Erbe Johann Sebastian Bachs und der deutschen Romantik sowie der freien Improvisation.

[Foto: Anne Hasselbach]

zurück